YouTube testet „Products in this Video“, ein Feature, das Online-Video- und E-Commerce-Verkäufe näher zusammenbringt. YouTube spielt bereits eine führende Rolle in der TOFU- und MOFU-Phase des Konvertierungstrichters. Wie nutzen Sie also die Vorteile von Online-Video, um den Online-Verkauf direkt auf der Plattform zu fördern? „Products in this Video” verfolgt dieses Ziel – schauen wir, worum es geht.  

Wie funktioniert „Products in this Video“? 

Die offizielle Seite “Features und Experiments” von YouTube  beschreibt „Products in this Video“ als einen „Test, der dem Publikum mit Hilfe neuer visueller Elemente (sie erscheinen über und unter dem Video) zeigt, welche Produkte im Video erwähnt werden. In einem Video, das die „Top 10 Smartphones im Jahr 2020″ vergleicht, sehen die Nutzer beispielsweise ein Einkaufssymbol mit Informationen und Links zu den im Video erwähnten Modellen.

Derzeit wird dieser Test in den Vereinigten Staaten für eine begrenzte Zeit durchgeführt, um zu sehen, wie das Publikum darauf reagiert. Obwohl es naheliegend scheint, dass das Feature sowohl auf Mobiltelefonen als auch auf Laptops verfügbar sein wird, hat YouTube dies noch nicht bestätigt. Eine Frage bleibt: Werden Youtuber oder Marken in der Lage sein, zu wählen, welche Links angezeigt werden, oder erfolgt die Auswahl automatisch. Laut 9to5Google deutet alles darauf hin, dass die Systeme der künstlichen Intelligenz von YouTube in diesem Prozess eine wichtige Rolle spielen werden.

„Products in this Video“ ist eine weitere YouTube-Initiative, die den E-Commerce unterstützen soll, indem sie die Monetarisierungsoptionen für die Urheber erweitert. Im Jahr 2018 startete die Plattform zum Beispiel das YouTube-Merchandising-Programm, für das sie eine Partnerschaft mit dem Custom Product Store Teespring einging. Ein weiteres Feature, das für Marken und Youtuber zur Verfügung steht, ist die Verwendung von YouTube-Infokarten, die das Einfügen von Links ermöglichen und den Traffic direkt zu jedem Online-Shop leiten.

Productos en este vídeo busca aumentar el tráfico directo a tiendas online desde YouTube

„Products in this Video” verstärkt das verkaufsorientierte Videomarketing

Laut einer in den Vereinigten Staaten durchgeführten Google/Ipsos-Studie, entdecken 90 % der Nutzer neue Produkte auf YouTube, und bei der Suche nach einem bestimmten Produkt geben 80 % der Befragten an, dass sie abwechselnd Google und die Online-Videoplattform verwenden. Darüber hinaus zeigt eine andere Google-Studie, dass in spanischsprachigen Märkten 40 % der Nutzer die Artikel kaufen, über die sie durch YouTube-Videos erfahren haben.

Mit diesen Daten ist es unbestreitbar, dass YouTube in den Phasen vor dem Kauf einen wichtigen Platz einnimmt, aber es ist nicht neu, dass Videomarketing für den E-Commerce immer nützlicher wird und als effizientes digitales Schaufenster fungiert, das den Online-Verkauf direkt ankurbeln kann.

In diesem Zusammenhang und unter dem Gesichtspunkt der Performance ist das Anzeigenformat von YouTube TrueView for Action erwähnenswert. Das Ziel dieser Werbekampagne besteht darin, eine Reaktion desNutzers zu erhalten, sei es durch einen direkten Besuch des E-Commerce oder durch das Ausfüllen eines Formulars. Es ist daher von entscheidender Bedeutung, relevante CTAs sowie eine sorgfältige Auswahl des Publikums einzusetzen, um nicht nur die Affinität seiner Interessen mit der Marke oder dem Produkt (Custom Affinity), sondern auch seine Kaufabsichten (Custom Intent) zu ermitteln.

YouTube und der Einfluss des Social Commerce

Mit „Products in this Video” erforscht YouTube die Möglichkeiten dieser Plattform als Direktvertriebskanal. Dies passt perfekt zu den Aktivitäten der Nutzer, die dieses soziales Netzwerk nutzen, um nach Unboxing, Tutorials,Demonstrationen und Produktbewertungen suchen. Das neue Feature wird die Buyer’s Journey verkürzen, indem es das Interesse an Produkten direkt in den E-Commerce lenkt.

Die lange Liste der YouTube-Experimente zeigt, dass der Online-Videogigant ständig Innovationen vornimmt, um die Erfahrung der Nutzer und Marken auf seiner Plattform zu bereichern. In der Studie, die wir heute analysiert haben, gesellt sich das Feature „Products in this Video“ zu den erwarteten YouTube Shorts und dem Beta-Tool  YouTube Video Builder.

Kontaktieren Sie uns